VOLKMARSEN/ROTENBURG. Bereits zum Jahreswechsel hat die CDU Volkmarsen zwei wichtige Gremien zur Vorbereitung der Kommunalwahl am 14. März 2021 gebildet. Während der sogenannte Siebenerausschuss die Kommunalwahlliste aufstellt, befasst sich ein Wahlkampfteam mit inhaltlichen und organisatorischen Fragen. Wichtige Grundlagen hierzu wurden nun von dem Team in einer zweitägigen Klausurtagung in Rotenburg an der Fulda erarbeitet.

Aufbauend auf der letztjährige Vorstandsklausur wurden dabei Themenschwerpunkte für das Mitte November geplante Treffen der Kommunalwahlkandidaten festgelegt. Dort sollen dann in Arbeitsgruppen die politischen Ziele mit konkreten Einzelmaßnahmen hinterlegt werden. Dabei müsse man laut dem Fraktionsvorsitzenden Martin Schmand stets die Zukunftsfähigkeit der Stadt im Blick behalten. Während die Teammitglieder bei der inhaltlichen Arbeit gerne Wünsche, Anregungen und Ideen aller CDU-Bewerber einfließen lassen wollen, wurden für den organisatorischen Teil des Wahlkampfes schon Festlegungen getroffen. Neben Werbelinie, Öffentlichkeitsarbeit und Give-aways ging es diesbezüglich vor allem um die Veranstaltungsplanung.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wurden zunächst die noch für 2020 geplanten Veranstaltungen durchgesprochen. Unter Einhaltung der Corona-Regelungen soll die für den 11. September angesetzte Besichtigung der Firma Wiebusch wie geplant stattfinden. Im Anschluss daran wird die im März ausgefallene Mitgliederversammlung zur Wahl besonderer Delegierter für die Bundestagswahl stattfinden, auf der auch der designierte Wahlkreiskandidat MdL Armin Schwarz sprechen wird. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, findet diese in der Nordhessenhalle statt. Ebenso durchgeführt werden soll der Familienausflug am Tag der Deutschen Einheit nach Korbach und die Feier zum 75. Gründungsjubiläum der CDU Volkmarsen am 3. Dezember. Auch diese soll aus Platzgründen in die Nordhessenhalle verlegt werden.

Abgesagt wird dagegen voraussichtlich der nächste Politische Aschermittwoch, der seit 20 Jahren Höhepunkt des Kommunalwahlkampfes war. „Gerne würden wir wieder gemeinsam mit Parteifreunden aus Nordhessen und Ostwestfalen bundespolitische Prominenz in Volkmarsen begrüßen, eine Hallenveranstaltung mit bis zu 2.500 Gästen ist nach jetzigem Stand aber leider nicht denkbar“, stellt hierzu die stellvertretende CDU-Vorsitzende Alexandra Czok mit Bedauern fest.

Gleichwohl möchte die CDU die nächsten Monate nutzen, um im direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern zu bleiben. Falls der Volkmarser Weihnachtsmarkt stattfinden könne, wolle man wie immer mit einem eigenen Stand vertreten sein. Besonders zuversichtlich sind die Wahlkämpfer außerdem, im Rahmen der traditionellen Winterwanderung erneut Stationen der erfolgreichen Stadtentwicklung besichtigen zu können. Ebenso seien Infostände an den Samstagen vor der Wahl fest eingeplant.

Neben diesen persönlichen Gesprächsmöglichkeiten setzt der Stadtverband natürlich auch wieder auf Plakate, Wahlflyer und Informationsbriefe. „Gerne wollen wir im Rahmen des Wahlkampfes deutlich machen, was wir gemeinsam mit Bürgermeister Hartmut Linnekugel und anderen Fraktionen in den letzten Jahren zum Wohle unserer Heimatstadt erreicht haben und welche Punkte uns für die Zukunft wichtig sind.“, so CDU-Vorsitzender Thomas Viesehon abschließend.

Bildunterschrift: Zum Wahlkampfteam der CDU Volkmarsen für die Kommunalwahl am 14. März 2021 gehören: (v.l.) Thomas Viesehon, Marion Bielefeld, Steffi Förster, Dr. Tanja Böhme, Alexandra Czok, Martin Schmand und Timon Hundertmark.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Martin Roth